Menu
Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2015 JoomlaWorks Ltd.

Schimmelpilze an Orgeln: Sporen machen sich aus dem Staub

orgeln 2

"Schimmelpilze" ist ein Sammelbegriff für Mikroorganismen, die typische Pilzfäden und Sporen ausbilden können und dadurch mit bloßem Auge als Schimmelbelag (oft farbige dunkle Flecken - meist schwarz, dunkelbraun oder grün) sichtbar werden.

orgeln 3
Schimmelpilzmyzele und Konidien unter dem REM

Die gesundheitlichen Auswirkungen der Pilze auf Kirchenbesucher Organisten und Bedienstete sind u.a. abhängig von der Anzahl der Sporen, der sporenproduzierenden Schimmelpilzart und der individuellen Disposition des Menschen.

orgeln 4
Schimmelpilze können Auslöser für Allergien sein

In Kircheninnenräumen und besonders in Orgeln siedeln sich zunehmend Schimmelpilze an. Die oberflächennahen Materialfeuchten reichen aus, um Schimmelpilzwachstum zu ermöglichen. Schimmelpilze wachsen bevorzugt an wenig lichtexponierten Stellen im Kircheninnenraum. Dies sind oft die Unterseiten von Emporen, Altäre und vor allem das Innere von Orgeln.

orgeln 5
Schimmelpilz-Spots im Inneren einer Orgelpfeife

Schimmelpilze besiedeln alle Materialien, also Holz, Wandmalereien, Lederabdeckungen und sogar Putze und vor allem wenn dort verwertbares organisches Material abgelagert ist, wie Staub. Besonders in Orgeln sind Schimmelpilze zusätzlich vor schädlichem UV-Licht geschützt. Oft ist der Schimmelpilzbewuchs dann nicht gleich auf den ersten Blick zu erkennen.

orgeln 6
Schimmelpilzspots im Inneren einer Orgel: nur schräg im Licht einer Taschenlampe zu erkennen

Beim Bespielen der Orgel wird mittels Gebläse Luft, der so genannte Orgelwind, durch die Orgelpfeifen geblasen. Dieser Luftstrom löst die meist sehr gut flugfähigen Sporen der Schimmelpilze an den Oberflächen im Inneren der Orgeln ab. Mit dieser Luft werden Schimmelsporen auch aus der Orgel heraus getrieben und in der Raumluft verteilt. Vor allem Organisten und Chormitglieder sind dann höheren Schimmelpilzbelastungen ausgesetzt. Da Schimmelpilze auch Substrate, wie Holz oder Leder, abbauen und verwerten, können sie zudem materialschädigend sein. Orgelpfeifen und Metallteile in der Orgel können so durch von Schimmelpilzen ausgeschiedene organische Säuren korrodieren.

orgeln 7
Schimmelpilzschäden durch Säurekorrosion an Orgelpfeifen

Wie kann man Schimmelpilz-Befall an Orgeln vermeiden?

Unsere Untersuchungen zeigen, dass an oder in Kirchenorgeln meist xerophile Schimmelpilze (z.B. aus der Aspergillus glaucus-Gruppe) wachsen. “Xerophil“ heißt „trockenheitsliebend“. Diese Pilze benötigen sehr wenig oberflächennahe Luftfeuchtigkeiten (Wasseraktivitäten), um wachsen zu können. Sie sind wahre Überlebenskünstler.

orgeln 8
Vermessen der Luftströmungen und des Klimas im Inneren einer Orgel zur Ursachenforschung für Schimmelbefall (siehe auch: www.schimmelpilz-sachverstaendiger.de)

Wir haben gegen Schimmelpilze in Orgeln eine Orgelbelüftungsanlage Fungojet® entwickelt, die Orgeln optimal so belüftet und klimatisiert, dass Schimmelpilzbildung ohne die Orgeln zu schädigen vermieden wird. Zusätzlich werden über einen speziellen Filter alle Sporen/Sporenaggregate, Myzelbruchstücke und Konidiophoren (Sporenträger) aus der Luft herausgefiltert und ggfs. auch die strömende Luft klimatisiert/erwärmt/entfeuchtet- je nach Bedarf. Schimmelpilze können sich somit in der Orgel nicht mehr ansiedeln oder vermehren.

orgeln 9
Einfachste Version der Fungojet®-Anlage zur Schimmelpilzbekämpfung in Orgeln

Wie können verschimmelte Orgeln saniert werden?

Verschimmelte Orgeln müssen meist zerlegt und gereinigt werden, um alle pilzbefallenen Bereiche zu erfassen.

orgeln 10

orgeln 11
Reinigung einer Orgel und Kapselung einer Orgel zur mechanischen Schimmelpilzentfernung

Dabei ist darauf zu achten, dass die Orgeln vor der Reinigung gekapselt werden, um eine Ausbreitung der leicht ablösbaren Sporen und damit eine Sekundärkontamination zu verhindern. Alle Oberflächen müssen mit HEPA-Staubsaugern und Saugbürsten gereinigt oder mit emulgiertem Wasser abgewischt werden. Danach muss der Schimmel noch oxidativ deaktiviert werden. Unter Umständen ist noch ein zugelassenes Fungizid zur Vorbeugung aufzutragen.

orgeln 12
Epoxiconazole: Fungizid

Zur Verhinderung weiteren Schimmelpilzwachstums in der Orgel empfehlen wir dann den Einbau unserer speziellen Fungojet®-Anlage.

orgeln 13
Einbau der Fungojet®-Anlage in eine Orgel durch Binker Materialschutz GmbH

Sie belüftet die Orgel und filtert die Luft, so dass weiterer Schimmelpilzbefall vermieden wird.

orgeln 14
Die Fungojet®-Anlage wurde eingebaut: Die Orgel kann wieder sicher gespielt werden

Sie haben auch Schimmelpilzbefall in Ihrer Orgel festgestellt?

Ihre Kirchenorgel wurde von Schimmel gereinigt und jetzt wenige Monate danach ist schon wieder Schimmel sichtbar?

Kontaktieren Sie uns oder unsere Sachverständigen! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

orgeln 15

Zufriedene Kunden sind unsere Zukunft!

orgeln 16

Allgemeine Informationen

Videoclips