Menu
Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2015 JoomlaWorks Ltd.

Kirche hüllt sich in Schweigen: Den Hausbock hört man nicht mehr nagen!

Zeltbegasung aktuell: Wallfahrtskirche „Maria Schnee“ in Bärnfels in der Fränkischen Schweiz

 Maria Schnee 1

Maria Schnee 2

Verschiedene Wallfahrtsorte in Mitteleuropa haben das Patrozinium „Maria Schnee“ und feiern am 5. August ihr Patronatsfest, so auch die Wallfahrtskirche in Bärnfels im Trubachtal/Oberfranken. „Maria Schnee“ ist ein katholischer Gedenktag am 5. August zur Erinnerung an die Weihe der römischen Patriarchalbasilika Santa Maria Maggiore im Jahr 432. Gemäß der Legende sei sie auf dem Esquilin nach einem „Schneewunder“ am Morgen des 5. August 358 unter Papst Liberius gegründet und in der heutigen Form von Papst Sixtus III. gebaut worden.

Maria Schnee 3

Maria Schnee 4

Der Hausbock-Käfer hat das Dachstuhlkonstruktionsholzwerk der Bärnfelser Wallfahrtskirche in der Fränkischen Schweiz heimgesucht. Und dabei auch die Deckenbalkenlage im Dachraum -eingehüllt in alte Wärmedämmung und abgedeckt mit Fußbodenbrettern- stark befallen. Das Nagen der Hausbock-Larven war deutlich hörbar.

Maria Schnee 5

Maria Schnee 6

Maria Schnee 7

Ein konventioneller Holzschutz hätte das vollständige und erschütterungsreiche Öffnen der Fußböden und einen Ausbau der lungengängigen Wärmedämmung zwischen den Deckenbalken mit großen Sicherheitsvorkehrungen und aufwändigen Arbeitsschutzmaßnahmen erforderlich gemacht, bevor es nach Holz-Abbeilen und Hochdrucksprühbehandlung den Hausbock-Larven an den Kragen gegangen wäre. Auch eine Heißluftbehandlung hätte keinen Erfolg gebracht, da die Deckenbalkenlage durch den Fußbodenbelag thermisch abgeschirmt war. Es musste deshalb nach einer anderen Bekämpfungsmöglichkeit des Hausbock-Befalls gesucht werden. Einzige Alternative war somit eine Zeltbegasung mit Altarion® Vikane® nach Einhüllen der gesamten Kirche in eine gasdichte Einhausung. Und dies bei günstigerem Kostenaufwand. Mit diesem Verfahren konnte auch noch der Holzwurmbefall an der Innenausstattung an den Altären, der Orgel und am Gestühle zusätzlich bekämpft werden.

Maria Schnee 8

Maria Schnee 9

Das Einhausen der Kirche nahm mehrere Tage in Anspruch bevor das Einleiten des Bekämpfungsgases im Altarion® Viklean®-Verfahren durch Begasungsleiter Detlef Keil und Klaus Weigt erfolgen konnte. Nach mehreren Tagen Einwirkzeit wurde das Gas wieder abgesaugt und die Kirche belüftet sowie schließlich von ihrer „Hülle“ befreit: Das Nagen der Hausbock-Larven war verstummt!

Maria Schnee 10

Einzelne stark vom Hausbock-Käfer angegriffene Konstruktionshölzer im Dachraum wurden noch auf ihren Restquerschnitt überprüft, um eine abschließende statische Beurteilung möglich zu machen. Jetzt erstrahlt die Kirche wieder schädlingsfrei vom Wallfahrtsberg im Sonnenlicht herab.

Siehe auch: Kirche-in-Baernfels-in Schwarz-Rot-Gold verhüllt.pdf

Allgemeine Informationen

Videoclips